Der Tagessieger vom 13. August 2023 auf der Seebodenalp


 

Claudio Massarotti aus Montagnola ist Sieger des diesjährigen Motorrad-Bergrennens Küssnacht-Seebodenalp, welches bereits zum 7. Mal am Wochenende vom Samstag/Sonntag 12./13. August 2019 durchgeführt worden ist. Massarotti fuhr auf einer Ducati 24 Horas, Jahrgang 1966, 250 ccm und mit der kürzesten Zeitdifferenz von 0,321 Sekunden.

 

Herzliche Gratulation !

 

 

 

 

Copyright Roger Harrison - www.newphoto.ch


Bergrennen Küssnacht-Seebodenalp für historische Motorräder

 

Ein Rennen der Rekorde

 

Claudio Massarotti aus Montagnola ist Sieger des diesjährigen Motorrad-Bergrennens Küssnacht-Seebodenalp, welches bereits zum 7. Mal am Wochenende vom Samstag/Sonntag 12./13. August 2019 durchgeführt worden ist. Massarotti fuhr auf einer Ducati 24 Horas, Jahrgang 1966, 250 ccm und mit der kürzesten Zeitdifferenz von 0,321 Sekunden.

 

Das Rennen wird als Gleichmässigkeitslauf durchgeführt. Die Fahrer müssen die über fünf Kilometer lange Strecke in zwei Durchläufen möglichst in der gleichen Zeit fahren. Aus beiden Gleichmässigkeitsläufen wird die Zeitdifferenz ermittelt. Sieger wird, wer die kleinste Zeitdifferenz aufweist.

 

Knapp 300 Fahrerinnen (insgesamt 24) und Fahrer aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Liechtenstein, Belgien, Grossbritannien und Nordirland fuhren in verschiedenen Kategorien die Originalstrecke des historischen Rennens aus den 1920- und 1930-Jahren. Rund 200 Helferinnen und Helfer sowie das rund 20-köpfige Organisationskomitee (OK) sorgten für einen reibungslosen Ablauf. „Damit ist die siebte Austragung der Neuzeit ein absoluter Rekord“ betont OK-Präsident Edgar „Gary“ Gwerder. Die Stimmung auf der Strecke und vor allem im Fahrerlager auf der Seebodenalp sei ausgezeichnet gewesen. „Es ist schön zu sehen, wie stark der Zusammenhalt zwischen den Fahrerinnen und Fahrern ist, obwohl sie im Konkurrenzkampf einander gegenüber stehen“, so Gwerder.

 

Über eine weitere Durchführung des Bergrennens Küssnacht-Seebodenalp für historische Motorräder im Jahr 2025 oder 2026 wird der Vereinsvorstand entscheiden.


Erste Impressionen

Weiter Bilder folgen demnächst!

 

WEITERE BILDER FOLGEN UNTER DER RUBRIK 'DIE BILDER'