Das 5. Bergrennen Seebodenalp ist Geschichte

Es wurde ein richtiges Bergfest. Nach einer schwierigen Anreise- und Startphase war uns der Petrus gnädig gestimmt und das Bergrennen vom Sonntag wurde ein unvergessliches Erlebnis für Zuschauer und Fahrer. Ohne nennenswerte Schäden wurden die beidenen Wertungsläufe von Sonntag ins Ziel gebracht und liess eine richtige Feststimmung aufkommen, welche an der Rangverkündigung ihren Höchepunkt erreichte.

 

Wir gratulieren!

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihr spektakuläres und diszipliniertes Auftreten und speziell den Kategorierensieger/innen für die Präzision im Einsatz um den Sieg!

 

Wir bedanken uns herzlich!

Ein speziellen Dank richten wir an die Behörden von Gemeinde, Bezirk und Kanton, den Sicherheitskräften von Feuerwehr, Sanität und Polizei, welche zum Erfolg unserer Veranstaltung beigetragen haben.

 

Einen grossen Dank aber auch an die über 200 fleissigen Helfer, ohne welche das Abenteuer auf der Seebodenalp nicht möglich gewesen wäre. Herzlichen Dank für Euren Einsatz für eine gute Sache!

 

Wir verdanken im Besonderen auch unsere Gönner, Sponsoren und Inserenten, welche unsere Veranstaltung grosszügig unterstützten. Wir empfehlen unserem Publikum, all diese Firmen und Organisationen besonders zu berücksichtigen.



 

 

 

 

Hier klicken, um die aktuellsten Meldungen zur Veranstaltung zu lesen.....!

Latest news:

-  DIE RANGLISTEN !

- BEREINIGTE LISTE UNSERER FLEISSIGEN HELFER! (s. Unsere Organisation)


Der grosse Tagessieger auf der Seebodenalp

 

 

Wir gratulieren dem Sieger des 5. Bergrennen Seebodenalp 2017!

 

Alexander Vonow aus Uitikon absolvierte mit zwei regelmässigen Läufen auf seiner Norton OHV-MAG 500 mit Jahrgang 1926 die präziseste Fahrzeit mit kleinster Abweichung zur vorgegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit von 49,9 Stundenkilometern.

 

Hat's gut gemacht. The winner takes it all!

 

Weitere Bilder der Veranstaltung findet Ihr unter der Rubrik :  DIE BILDER



Das OK bedankt sich


von links: Urs Keller, Hanspeter Bühler, Christoph Betschart, Edy
Schorno, Cornel Meier, Edgar Gwerder, Petra Betschart, Thomas
Kunz, Balthasar Schmuckli, Hanspeter Stoffel, Jörg Strehler, Wolfgang
Lüönd, Werner Rüedi


Grusswort des FAM Präsidenten


Link zur Webseite FAM -AMV

http://www.fam-amv.ch/


Grusswort des Präsidenten AMA/FAM/AMV  Freunde alter Motorräder Schweiz

Stefan Wyss      

 

 

 

5. Bergrennen auf die Seebodenalp 2017

 

Bereits in den 30er Jahren haben sich Enthusiasten zusammen getan, um ein Bergrennen auf die Seebodenalp zu organisieren. Heute sind wieder die gleichen „Motorsport-Verrückten“  daran, diese Rennen wieder neu auferstehen zu lassen. Auch wenn es heute nicht mehr um Bestzeiten geht, einen  besonderen Reiz hat die Strecke auf die Seebodenalp alleweil. Gleichmässigkeit ist heute das Schlüsselwort. Es ist aber nicht so, dass es nur um zwei zeitgleiche Läufe  geht.  Einige Akteure  lassen es auch ordentlich „krachen“. Die Fahrt nach oben stellt auch heute noch sehr grosse Anforderungen  an. Sind wir mal ehrlich, wie viele heutige Fahrer wären wohl noch in der Lage, wie in den 30er-Jahren auf einer Schotterstrasse den Berg hoch zu fahren?  Die geteerte Strecke hat auch seine Tücken und braucht ein präzises Fahren. Selbstbeherrschung ist gefragt und es werden keine grossen  Fehler geduldet.

 

Im 2011 war ich als Zuschauer an der 3. Auflage des Rennens dabei. Beim runtermarschieren von der Seebodenalp war ich von der herrlichen Aussicht auf den Vierwaldstättersee und das Mittelland begeistert. Im 2014 wollte ich es dann selber wissen und meldete mich für das Rennen an. Schnell bemerkte ich, dass mindestens ¾ aller Fahrer Mitglieder unseres Vereines sind. Die „Freunde alter Motorräder“  sind heute mit über 3100 Mitgliedern einer der grössten Oldtimervereine der Schweiz. Bei uns sind alle Liebhaber von älteren zwei-  und dreirädrigen Fahrzeugen herzlich willkommen. In der letzten Zeit sind viele Fahrer von Youngtimern und Mofas zu uns gestossen. Als besondere Attraktion organisiert die FAM am Sonntag eine Sternfahrt ans Bergrennen Seebodenalp. Dabei können die Fahrzeuge im Startbereich von jedermann besichtigt werden. Von der Markenvielfalt her ist die Schweiz eines der interessantesten Länder überhaupt. Wetten wir, dass es unter den fahrenden oder auch ausgestellten Fahrzeugen solche darunter hat, deren Namen Sie noch nie gehört haben?

 

Ich wünsche Allen viel Spass an unsern Fahrzeugen und eine schöne Veranstaltung am Fusse der Rigi.

 

Stefan Wyss, Präsident FAM  

 


Partnerschaften


Wir heissen den Laverda Club Schweiz herzlich als Partner an unserer Veranstaltung willkommen. Anlässlich unserer Veranstaltung wird der Club das internationale Laverda Treffen auf der Seebodenalp veranstalten. Eine tolle Bereicherung des diesjährigen Rahmenprogrammes, herzlichen Dank!

 

www.laverdaclub.ch